Aman im 30. Jubiläumsjahr

Januar 2018. Das Jahr 2018 ist für Aman in mehrfacher Hinsicht ein entscheidender Meilenstein. Die Luxushotelgruppe, die 1988 mit der Gründung ihres Flaggschiffs Amanpuri auf der thailändischen Insel Phuket eine neue Ära im Markt der First-Class-Resorts einläutete, feiert ihren 30. Geburtstag. Den Auftakt zum Jubiläumsjahr bildete die Eröffnung des Amanyangyun am 8. Januar. Gegenwärtig umfasst Aman 31 Resorts, Hotels und private Residenzen in 20 Ländern. Jedes Anwesen spiegelt auf unverwechselbare Weise seine Umgebung an den weltweit begehrenswertesten Schauplätzen wider und hält für seine Gäste bereichernde Erlebnisse und Einblicke in der jeweiligen Traumdestination bereit.

AMANYANGYUN, Shanghai, China
Amanyangyun würdigt eines der kühnsten Naturschutzprojekte in Chinas Geschichte. Das soeben eröffnete Resort ist das Resultat einer fast 15-jährigen Erhaltungsinitiative – die nicht weniger, als den Umzug eines ganzen Waldes und den Wiederaufbau eines historischen Dorfes mit 50 Häusern aus der Ming- und Qing-Dynastie beinhaltete. Doch Amanyangyun ist weitaus mehr als ein Hüter von Chinas kulturellem Erbe: das Anwesen bietet seinen Gästen einen der fortschrittlichsten Spas Asiens. So erfolgt etwa das Energetische Body-Mapping mit dem InterX-Neurostimulationsgerät, das zur Erkennung von Ungleichgewichten, Stressabbau sowie als Starthilfe für den Heilungsprozess des Körpers dient, während die Akku-Laserlichttherapie mit nicht-invasiven Lasern geringer Intensität unter anderem bei Energie-Infusionen und Jetlag-Behandlungen unterstützt.

AMANWELLA und AMANGALLA, Sri Lanka
Hohe Wasserfontänen im Meer kündigen ihr Kommen an: die Blauwale haben auf ihrer Wanderung den Indischen Ozean und die Südküste Sri Lankas erreicht. Nur an wenigen Orten auf der Welt lässt sich das Naturschauspiel der imposanten Meeressäuger erleben. Amangalla und Amanwella bieten ihren Gästen bis Anfang April Bootstouren an, um die Riesen des Meeres aus nächster Nähe zu beobachten. Für die Exkursionen stehen zwei Luxus-Katamarane zur Verfügung. Kapitän, Koch und Butler kümmern sich um das Wohl der Gäste und steuern während des Ausflugs auch Traumstrände zum Picknicken an.

AMANGIRI, Utah, USA
Im Amangiri ist die Aussicht über die Wüstenlandschaft und bizarren Felsformationen atemberaubend. Das Resort bietet unzählige Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung für Familien: Trekking, Canyoning, Biken und Reiten, Family Yoga und Kochkurse. Neu im Programm sind Canyon Crossing, das spielerisch in die Geologie und Archäologie einführt sowie das Luft-Abenteuer mit Felsenkraxeln und aufregenden Hängebrücken-passagen. Eltern und Kinder lernen die Heimat der Navajo-Indianer zudem durch interaktive Aktivitäten kennen: bei einem Ausflug in die Urzeit können sie Dinosaurier-Forschern über die Schulter blicken.

AMAN TOKYO, Tokio, Japan
Gäste des Aman Tokyo haben 2018 erstmals das Privileg, Tokios exklusives Tsurunaka Ryotei zu besuchen. Das traditionelle Teehaus, in dem hochrangige politische Treffen stattfinden, ist für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Ab sofort können Aman Gäste hier eine Mahlzeit genießen, begleitet von authentischen kulturellen Darbietungen einiger der berühmtesten Geishas Tokios.

AMANJENA, Marrakesch, Marokko
Nordafrika gilt als Wiege der Bienenzucht, und die Stadt Argana in Marokko beherbergt einen der ältesten Bienenstöcke der Welt. Jeden Mai findet hier das berühmte Honigfest statt. Der natürlich gewonnene marokkanische Honig wird keiner weiteren Verarbeitung unterzogen und gilt als der aromatischste der Welt. Die Köche des Amanjena haben ein Menü mit 12 verschiedenen Sorten kreiert. Amanjenas Honig-Sommelier, Bruno Vengadabady, berät bei der Auswahl und teilt sein umfassendes Wissen über Herkunft, Geschmacksprofil und gesundheitliche Vorteile mit seinen Gästen.

AMANPULO, Pamalican, Philippinen
Amanpulo ist ein abgeschiedenes Eiland in der türkisblauen Sulu See, nur eine Flugstunde südlich von Manila. Die Privatinsel ist von feinsten Sandstränden umgeben und besticht durch ihre paradiesische Unberührtheit und vollkommene Privatheit. 2018 feiert das Resort seinen 25. Geburtstag und macht seinen Gästen mit Strand-Barbecues unterm Sternenhimmel, Spa-Programmen und Workshops in traditionellem Handwerk – wie etwa die Palmblätter-Weberei – ganz besondere Geschenke.

AMAN VENICE, Venedig, Italien
Nirgendwo wird der Karneval so kunstvoll gefeiert wie in Venedig. An den närrischen Tagen zwischen dem 27. Januar und 13. Februar 2018 zeigt sich die Serenissima noch magischer als sonst. Gäste des Aman Venice werden zum exklusivstem Maskenball der Lagunenstadt geladen: der glamouröse Ballo del Doge, den die berühmte Designerin Antonia Sautter am 10. Februar ausrichtet. Die Venezianerin hat sich auf Couture-Roben und Kostüme im Stil des 17. Jahrhunderts spezialisiert. Gäste des Aman Venice können sich im Atelier von Antonia Sautter ein prachtvolles Kostüm maßschneidern lassen.

AMAN-I-KHAS, Rajasthan, Indien
Gäste des Aman-i-khas erleben die Wildnis des Ranthambore Nationalparks mit Tierschützer Daulat Singh. Der Preisträger mehrerer Naturschutz- und Umweltpreise ist bekannt für seinen Mut in kritischen Rettungsaktionen. Nun hat sich Singh dem Resort angeschlossen und steht ab sofort als Begleitung für Safaris zur Verfügung. Der Experte für Tierverhalten und -verfolgung arbeitete insbesondere mit bedrohten und gefährdeten Arten wie Bengalische Tiger und Leoparden.

AMANTAKA, Luang Prabang, Laos
Neben Jahrtausende altem Kulturerbe und der Magie allgegenwärtiger Spiritualität, bietet Laos in seiner Länderküche einen wahren Schmelztiegel von thailändischen, kambodschanischen, vietnamesischen und typisch regionalen Einflüssen. Ein kulinarisches Erlebnis der besonderen Art hat Amantakas neuer französischer Küchenchef Charly Gomes jetzt für seine Gäste kreiert: er nimmt sie mit auf eine Street-Food-Tour zu Luang Prabangs authentischsten Garküchen. Hier werden duftende laotische Speisen sowie ein köstlicher Mix aus asiatischen und französischen Gerichten angeboten.

AMANKORA, Bhutan
Bhutan, das einzige noch existierende buddhistische Königreich im Himalaya, ist eines der außergewöhnlichsten Reiseziele der Welt. Die fünf Amankora Lodges liegen über fünf Täler verteilt, jedes mit individuellem Charakter und einer großartigen Bergkulisse. Im Frühling und Sommer von März bis August erreicht das gemäßigte Klima eine Wohlfühltemperatur von 23 – 26 °C. Amankora Punakha, nördlich des prächtigen Punakha Dzong, ist ein traditionelles Farmhaus, das einst von einem ehemaligen Je Kempo (Titel für den höchsten Abt Bhutans) errichtet wurde. Zu seinen neuen Einrichtungen gehören ein 30 Meter langer Infinity-Pool sowie vier neue Suiten.

AMANSARA, Angkor, Kambodscha
Für eine Woche im März und November 2018 sind die “Ostéopathes de France” zu Gast im Spa des Amansara. Der Erlös der Spa-Behandlungen kommt den Kindern in Kambodscha zugute. Die Osteopathen besuchen Kambodscha einmal im Jahr, um schwangere Frauen und Kinder aus benachteiligten Verhältnissen zu behandeln.

AMAN PRIVATE JET EXPEDITION
Die neuen Exkursionen im Privatjet greifen die verschiedenen Kulturen und Erlebnisse der Aman-Welt auf. Vom 29. April bis zum 5. Mai haben 12 Gäste die Möglichkeit, von New York oder Miami aus eine sechs Nächte dauernde Wellness-Expedition zu unternehmen. Dabei erleben sie die karibischen Resorts Amanyara auf den Turks- & Caicos-Inseln und Amanera in der Dominikanischen Republik. Begleitet werden sie von Rohkost-Experte Adam Kenworthy, der wertvolle Einblicke zu den gesundheitlichen Vorteilen einer pflanzlichen Ernährung gibt.
Am 7. Oktober startet der Jet zu einem zweiwöchigen Abenteuer quer durch Asien. Bis zu 16 Gäste erleben den Zauber der sieben Aman-Ziele: vom heiligen Kampferwald vor den Toren Shanghais über das Wildnisabenteuer des Ranthambore Nationalparks im indischen Rajasthan bis hin zu den palmengesäumten Stränden im Süden Sri Lankas.

Reservierung über Aman: E-Mail: reservations@amanresorts.com, Internet: www.aman.com

english