Widder Hotel Zürich
Widder Hotel Zürich

Widder Hotel Zürich investiert in seine gastronomische Zukunft

Das Widder Hotel im Herzen der Zürcher Altstadt schlägt mit der soeben gestarteten Sanierung und Renovierung seines Widder Restaurants und der Widder Bar ein neues architektonisches Kapitel auf. Unter der Federführung des Architekturbüros Tilla Theus & Partner, das von 1985 bis 1995 bereits den Umbau und die Neugestaltung des luxuriösen Boutique-Hotels plante und umsetzte, entsteht ein zeitgemäßes, offen gestaltetes Gastronomie-Konzept auf zwei Etagen. Während des Umbaus sind die Widder Bar und das Widder Restaurant bis voraussichtlich Mitte September 2017 geschlossen. Weiterhin geöffnet sind hingegen die Wirtschaft zur Schtund und die Restaurant-Boucherie AuGust sowie bei schönem Sommerwetter das Gartenrestaurant Al Fresco und die Widder Bar Summer Lounge.

Die Widder Bar mit ihrer legendären „Library of Spirits“ im Erdgeschoss des Hotels ist eine Institution. Sie wird in ihrer Einzigartigkeit bestehen bleiben, aber als architektonische Komponente in das neue gastronomische Gesamtkonzept eingebunden. Gleichzeitig gewinnt das aus drei Segmenten konzipierte Restaurant im ersten Stock dank eines offenen Treppenaufgangs aus der Widder Bar und eines eigenen Eingangs an der Widder Gasse an Attraktivität und einer verstärkten Wahrnehmung.

Ungezwungenes Ambiente, einheitliches gastronomisches Angebot und kulturelle Aktivitäten
Herzstück des neuen Restaurants mit rund 65 Plätzen ist ein großzügig gestalteter zentraler Raum mit repräsentativer Showküche und integrierter Ess-Theke sowie einem Social-Center-Table – einer Kombination aus geselligem Stammtisch, Bar- und Arbeitscounter – der für Interaktion zwischen den Gästen untereinander sowie zwischen Gästen und Mitarbeiter dienen soll.

Eine ebenso anspruchsvolle wie unkomplizierte Speisekarte wird den geänderten kulinarischen Bedürfnissen der Gäste entgegenkommen. Sie steht sowohl in der Widder Bar als auch im Restaurant zur Verfügung und umfasst einen regelmäßig wechselnden Mix von internationalen Gerichten und Spezialitäten. Die beliebten Widder Bar Klassiker wie Club Sandwich, Hamburger und die original Berliner Currywurst mit Pommes Frites sowie ein innovatives Getränkekonzept runden das Angebot ab.

Zentraler Bestandteil des neuen gastronomischen Ensembles ist zudem ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm mit kulturellen Aktivitäten und Konzerten. Gezielt knüpft das Widder Hotel hier an die Erfolge der sehr beliebten „Widder Jazz“-Reihe an.

Jan E. Brucker, Direktor des Widder Hotels erklärt: „Wir beobachten schon seit einiger Zeit, dass sich die gastronomischen Vorlieben unserer Gäste nachhaltig verändern. Anstelle eines mehrgängigen Menüs werden beispielsweise in einer geselligen Runde lieber schnell servierte, unkonventionelle kleine Gerichte und Spezialitäten aus den verschiedensten Ecken der Welt bevorzugt und auch untereinander geteilt. Zudem nehmen nachhaltige, gesunde, vegetarische und vegane Alternativen einen immer größeren Stellenwert ein. Diese Bedürfnisse berücksichtigen wir mit unserer neuen gastronomischen Ausrichtung.“ Weiter führt er aus: „Die offene, moderne Architektur und das ungezwungene, legere Ambiente wird auch eine jüngere Zielgruppe ansprechen. Unser Ziel ist es, Hemmschwellen abzubauen und Gäste zum Flanieren durch die neuen Räumlichkeiten einzuladen.“

Das 1995 eröffnete Widder Hotel in der Altstadt Zürichs ist einzigartig. Es entfaltet sich in neun mittelalterlichen Stadthäusern, die aufwändig, geschmackvoll und intelligent von der renommierten Schweizer Architektin Tilla Theus erneuert wurden. Jeder Raum ist anders komponiert und gestaltet; jedes der 34 Zimmer und 15 Suiten und Junior Suiten ist ein Unikat. Das Fünfsternehaus ist mit Möbeln und Objekten unter anderem von Le Corbusier, Mies van der Rohe und Eileen Gray ausgestattet. Werke von Robert Rauschenberg, Max Bill oder Andy Warhol zieren alle Bereiche. Im Verlauf seiner 21-jährigen Geschichte erfuhr das Widder Hotel eine kontinuierliche Auffrischung seines Gebäudeensembles und der Einrichtungen. So wurden zwischen 2012 und 2013 sämtliche Zimmer und Suiten einer kompletten Verjüngungskur unterzogen. Ende 2014 folgte mit der Restaurant-Boucherie „AuGust“ ein weiteres kulinarisches Highlight, das bei Zürchern und Hotelgästen als Feinschmecker-Institution für exzellente Fleischspezialitäten gilt.

Weitere Informationen sind unter www.widderhotel.com zu finden.

english